Traumatherapie und kausale Psychotherapie

Eine Therapie sollte mindestens so logisch sein,
wie die Logik des Problems...

Weitere Beiträge

Was ist ein Trauma?

Ein Trauma ist umgangssprachlich das, was man als eine seelische Verletzung aufgrund eines äußeren Ereignisses bezeichnen kann. Hierbei geht es zunächst nicht um eine Persönlichkeitsstörung bzw. um eine sogenannte Neurose.
Der Mensch, der traumatisiert ist, ist nicht verrückt, aber oft fühlt er sich so.

Verrückt ist die Situation, die er erlebt hat. Denn die erlebte Situation überstieg bei Weitem seine bisherigen Bewältigungsmöglichkeiten.

Diese Bewältigungsmöglichkeiten, sind zunächst bei jedem Menschen etwas unterschiedlich gelagert. Obgleich es Situationen gibt, die bei nahezu jedem Menschen eine tiefgreifende Verzweiflung und Hilflosigkeit auslösen würden.

Ein Trauma entsteht dann, wenn der Mensch in eine für ihn lebensbedrohliche Situation oder in eine Situation geraten ist bei der seine körperliche Unversehrtheit aufs schärfste bedroht wurde. In dieser Situation wurde extreme Angst (Todesangst) und meist die Annahme gleich sterben zu müssen (Todesnähe) empfunden.

Wie ist das nun gemeint? Wie muss ich mir eine traumatische Situation vorstellen?

Wie kann ich Ihnen helfen?

Über mich

Michael Kopper
Dipl.-Psych.
Traumatherapeut
HP Psychotherapie
Hypnosetherapeut
mehr

Praxis

Adresse:
Schillingsrotter Str. 49
50996 Köln

Telefon: 0221 - 93 54 8060

email: kopper(at)therapie-nrw.de (at) mit @ ersetzen

Sprechstunde:
Mo. und Di. 9.00 bis 13.00 Uhr
Mi. bis Fr. 9.00 bis 17.00 Uhr


Weitere Praxisinfos