Traumatherapie und kausale Psychotherapie

Eine Therapie sollte mindestens so logisch sein,
wie die Logik des Problems...

Weitere Beiträge

Akute Stressreaktion (F 43.0)

Objektiver Aspekt:
Person erlebte oder beobachtete ein Ereignis mit potentieller oder realer Todesbedrohung, ernsthafter Verletzung oder Bedrohung der körperlichen Unversehrtheit bei sich oder anderen.

Subjektiver Aspekt:
Die Person reagierte mit intensiver Furcht, Hilflosigkeit oder Schrecken auf o.g. Ereignis.

Symptome
 

  • unwillkürliches Wiedererleben des Traumas und belastende Erinnerungen (Intrusionen)
    in Form von Alpträumen, Flashbacks etc.
  • Vermeidungsverhalten und/oder emotionale Taubheit
    Vermeidung von Reizen, die an die traumatische Situation erinnern (Gedanken, Gefühle, Situationen, Gerüche etc.)
  • anhaltende körperliche Übererregung (Hyperarousal)
    Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Verspannungszustände, Schreckhaftigkeit

Die Symptome dauern nicht länger als 4-8 Wochen an. Sollten die Symptome länger als 4-8 Wochen andauern, spricht man von der PTBS

Wie kann ich Ihnen helfen?

Über mich

Michael Kopper
Dipl.-Psych.
Traumatherapeut
HP Psychotherapie
Hypnosetherapeut
mehr

Praxis

Adresse:
Schillingsrotter Str. 49
50996 Köln

Telefon: 0221 - 93 54 8060

email: kopper(at)therapie-nrw.de (at) mit @ ersetzen

Sprechstunde:
Mo. und Di. 9.00 bis 13.00 Uhr
Mi. bis Fr. 9.00 bis 17.00 Uhr


Weitere Praxisinfos