Traumatherapie und kausale Psychotherapie

Eine Therapie sollte mindestens so logisch sein,
wie die Logik des Problems...

Weitere Beiträge

Michael Kopper

Dipl.-Psych., Traumatherapeut, HP Psychotherapie

Akademische Ausbildung: abgeschlossenes Studium in Diplom-Psychologie an der Universität zu Köln

Heilerlaubnis: Heilpraktiker für Psychotherapie

Zusatzausbildung: Traumatherapie

Zu meinem Werdegang in der Psychotraumatologie:

Vor dem Studium Ausbildung als Rettungssanitäter, aktiver Einsatz im Rettungsdienst der Feuerwehr.

Bis Ende 1999 absolvierte ich mein Studium der Psychologie mit Schwerpunkt klinische Psychologie und Psychotherapie an der Universität zu Köln.

Parallel zum Studium Tätigkeit als sozialpädogogischer Familienhelfer (SPFH) Deutsches Rotes Kreuz. Schwerpunkte bestanden in der praktischen Unterstützung und psychologisch-pädagogischen Hilfe im Umgang mit Belastungssituationen wie Gewalt, Vernachlässigung, Schulproblematiken der Kinder, Untersozialisation und Leistungsstörungen bei Kindern in Familien.

Die Arbeit fand unter Supervision von Prof. Fischer und Dr. Arne Hofmann (Deutsche Gesellschaft für Psychotraumatologie, Degpt; EMDRIA) statt.

Begleitend zum Studium absolovierte ich eine traumaspezifische Fortbildung (MPTT, mehrdimensionale psychodynamische Traumatherapie), betreute und therapierte Gewalt– und Unfallopfer unter Supervision von Prof. Gottfried Fischer im Rahmen der AKLIPS-Fortbildung (Anwendung klinischer Psychologie).

Zusatzausbildung in dem Verfahren EMDR (Eye-Movement-Desensitisation-Reprocessing) nach F. Shapiro.

Unter Dr. Kurt Mosetter erhielt ich eine Zusatzausbildung in der Myoreflextherapie. Hierbei handelt es sich um Behandlungsform die komplentär zur Traumatherapie eingesetzt wird und zur Behandlung von Schmerzzuständen und Störungen des Bewegungsapparates eingesetzt wird. Diese Therapieform wende ich in der psychologischen Praxis allerdings aus fachlichen Gründen nicht an. Die Ausbildung diente vielmehr dazu ein Verständnis hinsichtlich der körperlichen Anteile der traumatischen Verarbeitung (Muskelfunktion & Psyche) entwickeln zu können.

Seit 1999 kann ich erfolgreiche klinische Behandlungserfahrungen bei schwersten Stressstörungen, psychischen Traumata, Depressionen und Ängsten nachweisen.

Von 2000 bis Juni 2008 arbeitete ich in der Fachklinik für Psychotraumatologie. Mein Tätigkeitschwerpunkt bestand in der Therapie von Traumaopfern, Durchführung von Seminaren, Schulung von Pädagogen, Ersthelfern, Psychologen, Psychotherapeuten im Umgang mit Traumaopfern.

Im Rahmen einer Projektarbeit führte ich im Jahre 2002 ein Antigewalt- und Antiagressionsprojekt für das Deutsche Rote Kreuz durch. Beteiligt waren fünf Kölner Schulen. Bei dieser Arbeit führte ich Fortbildungen durch und coachte Lehrer und Schüler zur Prävention und dem Umgang mit vorhandener Gewalt an Schulen.

Anfang 2000 erstellte ich das traumatherapeutische Behandlungskonzept der Fachklinik für Psychotraumatologie in Diez.

Bis Ende 2005 war ich dort als leitender Psychologe im Bereich Psychotraumatologie tätig, dann Wechsel in die Selbständigkeit.

Bis Ende 2005 war ich als beratender Psychologe der Landesverwaltungsberufsgenossenschaften Hessen, Mittelrhein und Thüringen im Rahmen eines Modellprojektes zur Versorgung von Traumaopfern tätig.

Seit 2004 bin ich in ambulanter Praxis tätig. 2005 Gründung der Firma Human Business Consulting, zur psychologischen Unternehmensberatung und Coaching von Führungskräften in Belastungs- und Extremsituationen.

Ich halte diverse Seminare zum Thema Stressbewältigung, Psychotraumatologie und Psychosomatik.

Im Januar 2007 schulte ich die Psychologen und Psychiater des thailändischen Gesundheitsministeriums im Umgang mit Tsunami- und Terroropfern. zur Bildergalerie

Seit 2009 diverse Fernsehauftritte bei NTV und dem WDR im Rahmen psychologischer Stellungnahmen bei Amokläufen, Katastrophen und belastenden Ereignissen der Bevölkerung.

Seit Juni 2009 beratender Psychologe der Berufsgenossenschaft für Feinmechanik, Textil und Elektro in Köln.

Aktuell arbeite ich an Bewegungskonzepten zur Förderung der psychischen und neurologischen Informationsverabeitung von Kindern und Erwachsenen.

Über Besuche von Seminaren und Kongressen bin ich bemüht, mich auf dem neuesten Stand der Wissenschaft zu halten.

Wissenschaft wird als momentaner Stand des Irrtums bezeichnet.

Ich hoffe aber Ihnen dennoch mein Wissen und Können zur Verfügung stellen, um zumindest einen Ausschnitt der Wirklichkeit kurzzeitig von einer anderen Perspektive aus betrachten zu können. Oft reicht dies schon aus, um eine eigene neue Ordnung zu finden.

Michael Kopper

Wie kann ich Ihnen helfen?

Über mich

Michael Kopper
Dipl.-Psych.
Traumatherapeut
HP Psychotherapie
Hypnosetherapeut
mehr

Praxis

Adresse:
Schillingsrotter Str. 49
50996 Köln

Telefon: 0221 - 94 65 78-39

email: kopper(at)therapie-nrw.de (at) mit @ ersetzen

Sprechstunde:
Mo. und Di. 9.00 bis 13.00 Uhr
Mi. bis Fr. 9.00 bis 17.00 Uhr


Weitere Praxisinfos